NEWS

Eingestellt am: 30.06.2012 | von Sandra Stanković

Ein Knaller bringt den Sieg

ATMOS verliert im Spiele gegen FC Lenzkirch

International ging es am Donnerstag im ATMOS Stadion in Lenzkirch zu. Anlässlich des Konzernmeetings der Atmos Medizintechnik trat eine Weltauswahl von Atmos – trainiert und betreut von Roland Vöstel, Teamleiter im Geschäftsbereich HNO bei Atmos, gegen den FC Lenzkirch an.

Die Begegnung stand im Gedenken an den kürzlich verstorbenen Kollegen unter dem Namen "Axel Kanefeyer Gedächtnisspiel".
Nach einer Gedenkminute auf dem Platz und den Zuschauerreihen begann die faire und ausgeglichene Begegnung, die von Schiedsrichter Andreas Kleiser aus Hinterzarten geleitet wurde. Zwar dominierte der FC Lenzkirch immer wieder mal, doch der Führung ging ein Torwartfehler voraus. Nach dem Ausgleich nutzte die FC-Elf erneut einen Abwehrfehler zur 2:1 Führung. Der Ausgleich folgte aber prompt. Letztlich war es ein Distanzschuss, der kurz vor Abpfiff unhaltbar im Netz der Atmos-Elf einschlug und dem FC Lenzkirch den Sieg bescherte. Damit alle Akteure zum Einsatz kamen, durfte fliegend gewechselt werden. Die Begegnung hatte einen großen Unterhaltungswert, dafür sorgten auch die Auftritte der die Atmos-Cheerleader.
Zum Konzernmeeting, das von Dienstag bis zum gestrigen Freitag im Haslachstädtchen andauerte, kamen rund 50 Geschäftsführer und Businessmanager der zwölf Atmos Tochterunternehmen aus allen Kontinenten in den Hochschwarzwald angereist. Es wurde an gemeinsamen Strategien für die Medizintechnik aus Lenzkirch auf den Märkten in aller Welt gearbeitet sowie neue medizintechnische Produkte vorgestellt.

Für Abwechslung nach all dem Besprechungsstress sorgten eine Besichtigung der Familienbrauerei Rogg in Lenzkirch am Dienstag und dann das Fußballspiel am Donnerstag. Der internationale Austausch wurde nach dem Freundschaftsspiel im Vereinsheim des FC Lenzkirch bei Fassbier und Grillwurst fortgeführt. Gemeinsam wurde auch noch das Halbfinalspiel der EURO 2012 verfolgt.