Unser Bestreben ist es, für Gynäkologinnen und Gynäkologen in ihrer Praxis optimale Arbeitsabläufe zu schaffen. 

In den letzten Jahren gab es in der Gynäkologie enorme technische Weiterentwicklungen - vor allem im Bereich der Diagnostik. Dabei prägen drei Begriffe die moderne Diagnostik: Bildgebende Verfahren, Schlüssellochtechnik und Endoskopie. Dank der Entwicklungen im Bereich der Endoskopie kann der Gynäkologe heute in viele Organe „hineinschauen". Stellt er während einer Tastuntersuchung etwas Auffälliges fest, kann er oft schon in der eigenen Praxis die Ursache klären. Neben dem Gynäkologischen Untersuchungsstuhl gewinnt in diesem Zusammenhang der integrierte Gynäkologie-Arbeitsplatz an Bedeutung. Und wer könnte hier ein besserer Partner sein als der „Erfinder“ des HNO-Arbeitsplatzes, die Firma ATMOS?